Historie


Am 16.09.1995 war es soweit:

Freies Radio Freudenstadt erklang zum ersten Mal im Äther!

Schon zwei Jahre vorher hatten die ersten Radio-Aktiven angefangen, alles dafür vorzubereiten, von der Organisation der Räumlichkeiten über die Beantragung der notwendigen Erlaubnisse und Dokumente, von der Schulung der angehenden Radio-Moderatorinnen und -moderatoren

über das Zusammenkratzen von Geldern zur Anschaffung der technischen Gerätschaften… Wer hätte damals gedacht, dass es uns über 25 Jahre später immer noch gibt? Wir freuen uns, dass es so ist. Macht mit, damit es uns auch noch in 25 Jahren gibt!

Ein paar Meilensteine

2021

Die Radio Fanta Sechs-Gruppe wird zum 2. Mal für den Jugendbildungspreis Baden-Württemberg „Dein Ding“ nominiert

Die Gruppe „DFS 1 aus Dornstetten“ an der Dreifürstensteinschule Dornstetten gewinnt einen Preis beim Wettbewerb „Medien machen“ der Landesanstalt für Medien Rheinland-Pfalz

Das Freie Radio FDS besetzt zum ersten Mal eine Stelle für ein „Freiwilliges Soziales Jahr – Kultur“ 

2021

2020

Freies Radio Freudenstadt feiert sein 25-jähriges Sendejubiläum. Leider müssen aufgrund der Corona-Pandemie viele geplante Aktionen abgesagt oder verschoben werden.

2020

2019

Die Radio-Fanta-Sechs-Gruppe wird für den Jugendbildungspreis Baden-Württemberg „Dein Ding“ nominiert.

2019

2016

Eine Teilnehmerin der Jugendgruppe Selfie.fm gehört zu den Preisträgerinnen des Schülermedienpreises Baden-Württemberg.

Das Hörspiel „Falsch getankt“, geschrieben und produziert von der Redaktionsgruppe „Frauen machen Radio“, erhält in Leipzig den Preis „HörNixe“.

2016

2015

Die Lizenz für die UKW-Frequenzen 100,1 in Freudenstadt und 89,2 in Horb wird bis zum 31.12.2025 verlängert.

2015

2012

Start der Sendereihe „Mein Verein im Radio“

2012

2010

Die erste Sendung vom Literatursommer Baden-Württemberg wird ausgestrahlt (bis zur Einstellung des Projekts 2018 alle 2 Jahre)

2010

2007 – 2010

Die „Radiowerkstatt Horb“ produziert in den Räumlichkeiten der Kulturgaststätte Projekt Zukunft im Kloster Horb  regelmäßig Sendungen.

2007 – 2010

2007

06.05.2007: Sendestart auf der Horber UKW-Frequenz 89,2. Zeitgleich änderte sich die Freudenstädter Frequenz von 100,0 auf 100,1.

2007

2003

Pilotprojekt „Radioschein“ in Freudenstadt; überregionaler halbjähriger Ausbildungskurs für Radiojournalisten, danach mehrmals an anderen Orten.

2003

2002

LfK Medienpreis: Ausgezeichnet wird die Sendungsmacherin der „Seniorensendung“ zum Thema Selbsthilfegruppe für Blinde und Sehbehinderte sowie die Sendung „kommune2oper1“ für ihre jugendlichen, satirischen und provokanten Beiträge.

2002

2000

Preis für bürgerliches Engagement, gespendet von der Nagolder SPD-Bundestagsabgeordneten Renate Gradistanac.

Die Homepage www.radio-fds.de geht online.

2000

1997

FRF sendet in sechs Sprachen, es gibt Sendungen auf Zaza, Kroatisch, Türkisch, Persisch, Deutsch und Englisch.

Ab Dezember 1997 : Erhöhung der Sendeleistung auf der Frequenz 100,0 von 100 auf 500 Watt. (Heute: 1 kW).

1997

16.09.1995

Sendestart auf UKW 100,0 für Freudenstadt und 104,1 fürs Murgtal/Baiersbronn, im Kabel auf 96,4 mit zunächst 15 Stunden Sendeprogramm pro Woche.

16.09.1995

1993

19.08.1993: Gründungsversammlung des Vereins „Förderkreis Radio Freudenstadt e.V.“

1993